Wie alles begann

Am 17. Januar 2002 trafen sich im Kulturamt Hürth einige wenige Hürther Musiker mit dem damaligen Kulturamtsleiter Helmut Görtz zwecks der Erörterung der Lage junger Hürther Musiker und Bands. Diesem Treffen ging ein Zeitungsinterview der Band Birdflog voraus, in welchem die damals sehr begrenzten Möglichkeiten junger Hürther Musiker hinsichtlich Auftritts- und Probemöglichkeiten angesprochen worden war. So wurde nun an jenem 17. Januar gemeinsam mit Verantwortlichen der Stadt Hürth nach einer Verbesserungsmöglichkeit der Situation gesucht. Schnell war man sich einig, dass die einzig sinnvolle Lösung der Probleme in der Gründung einer Interessenvereinigung Hürther Musiker lag. Helmut Görtz zeigte Möglichkeiten und Wege für die jungen Musiker auf und verwies dabei speziell auf die Zusammenarbeit mit städtischen Institutionen, wie den Jugendzentren und dem Kulturamt.

Der nächste Schritt zur Gründung einer Musikervereinigung bestand in einem Aufruf an alle Hürther Musiker, dem die Ergebnisse des 17. Januars zu Grunde gelegt worden waren. Diesem ersten Konzept, das Michael Holz erstellte, schlossen sich die Musiker der Bands Aschentäck, Birdflog, Blender, Glitschi Glitschi, Questionmarks, Silent Scope und The Clerks an. Im Frühjahr trafen sich die Musiker jener Bands im JuZe Hürth, um die weiteren Planungen voranzutreiben. Mit dem Team des JuZe, insbesondere dem Leiter Fred Kirchner, gewannen die Musiker wertvolle Verbündete für ihre Sache. Das erste Konzert der jungen Musikervereinigung fand bereits am 30. April 2002 statt. Das als Rock in den Mai veranstaltete Konzert wurde ein voller Erfolg für die Initiatoren. Die Bands The Clerks, Silent Scope, Glitschi Glitschi und Aschentäck begeisterten die Menge im ausverkauften JuZe.

 

2002

Im Herbst 2002 wurde ein wichtiger Schritt beschlossen. Die bisher lockere Vereinigung sollte einen offiziellen Status erhalten. David Weth erarbeitete eine Vereinssatzung, die von den Gründungsmitgliedern im Wohnzimmer von Thomas Töller verabschiedet wurde. Der erste Vorstand wurde gewählt und setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: David Weth
2. Vorsitzender: Tim Pütz
Geschäftsführer: Thomas Töller
Schriftführer: André Eich
Kassenprüfer: Philip Pütz
Kassenprüfer: Christoph Breuer

Der erste Vorstand war nun gewählt und die Musiker einigten sich auf den Vereinsnamen "Musikinitiative Hürth-Rockt e.V.". Die Vereinssatzung trat am 30.11.2002 in Kraft.

Der erste Vorstand machte es ich zur Aufgabe den Verein nach außen bekannt zu machen. Ein Infoflyer, der über die Arbeit von Hürth-Rockt e.V. informierte, wurde erstellt und in Umlauf gebracht. Bald darauf erhielt die Musikinitiative weiteren Zuwachs. Die Formation Mal Wegen aus Hürth gesellte sich hinzu. David Weth und Tim Pütz führten viele Gespräche mit offiziellen Stellen, um weitere Möglichkeiten zu eröffnen. Hürth-Rockt e.V. wurde Mitglied bei der AG Erftmusik, einem Zusammenschluss nichtkommerzieller Veranstalter und Musikinitiativen im Rhein-Erftkreis und beteiligte sich fortan an der Organisation des Local Heroes Bandwettbewerb. Schon bald konnte, dank Unterstützung des Kulturausschusses der Stadt Hürth, eine Musikanlage erstanden werden. Die Konzertreihe im Jugendzentrum Hürth wurde ausgebaut. So gastierten damals noch recht unbekannte Bands, wie den Chupacabras und Leo can Dive, die heute auf den größten Festivalbühnen Deutschlands spielen. Dank der überzeugenden Pressearbeit wurde Hürth-Rockt e.V. mehr und mehr in den Köpfen der Hürther Bürger verankert.

2003

Im Jahr 2003 beteiligte sich Hürth-Rockt e.V. erstmals offiziell an der Organisation des Hürther Open Air Festivals Rock am Teich. Ebenfalls initiierte der erste Vorstand eine neue Konzertreihe im Frankensaal des Bürgerhauses. Am 27. August 2004 gastierte dort der ehemalige Sänger der Formation Nationalgalerie, Niels Frevert. Aus diesem Anlass besuchten Menschen aus ganz NRW das Konzert.

rock am teich 2013 flyer

2004 - 2005

Ende 2004 kündigte David Weth an, dass er sein Engagement als erster Vorsitzender aus zeitlichen Gründen nicht weiter fortsetzen könne. Auf der Jahreshauptversammlung im Januar 2005 wurde ein neuer Vorstand gewählt, der die hervorragende Arbeit des ersten Vorstandes fortsetzen sollte. Dieser setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Michael Holz
2. Vorsitzender: Thomas Töller
Geschäftsführer: Philip Pütz
Schriftführer: André Eich
Kassenprüfer: Tim Pütz
Kassenprüfer: Stephan Strüder

Nach einer Einarbeitungsphase wurde im April 2005 das erste Konzert im Frankensaal veranstaltet. Es gastierte die mittlerweile über die Grenzen NRW bekannte Hürther SKA-Formation The Clerks, die ihr mittlerweile drittes Album Planet Orange präsentierten. Weitere Aktivitäten des neuen Vorstandes waren die Fortsetzung der erfolgreichen JuZE Konzerte sowie die Organisation von Jam Sessions, in Zusammenarbeit mit Friedemann Dott, in der Rumpelkammer Hürth.

Ebenfalls übernahm der Verein nun mehr Verantwortung in der Organisation von Rock am Teich. Wegen der Flut an Bewerbungen aus ganz Deutschland, wurde ein Vorausscheid im JuZE Hürth organisiert. Leider war Rock am Teich 2005 nicht so erfolgreich wie die vorherigen Jahre. Schlechtes Wetter, eine falsch angelieferte Bühne, Abibälle und der Confederations Cup sorgten für einen Besucherrückgang und rote Zahlen. Im Herbst 2005 erklärte das Kulturamt, unter Leitung von Frauke Kemmerling, den Rückzug der Stadt Hürth aus der Planung und Verantwortung für Rock am Teich 2006.

2006

Trotz der Misere im Vorjahr und der daraus resultierenden Probleme konnte und wollte der zweite Vorstand Rock am Teich nicht aufgeben. So wurde Rock am Teich 2006 bestimmend für die Arbeit des zweiten Vorstandes. Nach mühsamer Sponsorensuche und harter Vorbereitungsarbeit konnte am 9. September Rock am Teich 2006 schließlich doch stattfinden. Sowohl aus finanzieller sowie organisatorischer Hinsicht wurde Rock am Teich 2006 ein voller Erfolg. Die Vereinsführung sah sich in ihrer Arbeit bestätigt. Aber auch die sonstige Vereinsarbeit war von Erfolg gekrönt, was die stetig steigenden Mitgliederzahlen bestätigten.

2007

Auf der Jahreshauptversammlung 2007 wurde der dritte Vorstand in der jungen Vereinsgeschichte gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Michael Holz
2. Vorsitzender: Thomas Töller
Geschäftsführer: Anselm Kunstein
Schriftführer: Julius Joosten
Kassenprüfer: Philipp Milbradt
Kassenprüfer: Thomas Diefenbach

Wie schon 2006, so lag 2007 der Schwerpunkt der Vorstandsarbeit in der Organisation von Rock am Teich, das wiederum mit großem Erfolg am 18.08.2007 durchgeführt wurde.

Aber auch darüber hinaus wurde die vereinsinterne Arbeit weiter ausgebaut. Der neue Vorstand sorgte für mehr Transparenz innerhalb des Vereinslebens. Durch eine Überarbeitung der Homepage können nun alle Mitglieder in einem Forum gleichberechtigt das Vereinsleben aktiv mitgestalten. Ebenso dienen die seit Februar 2007 monatlich stattfindenden Musiktreffs im Pfadfinderzentrum Hürth einer aktiveren Vereinskultur. Der Erfolg der neuen Transparenz lässt sich an den stetig steigenden Mitgliederzahlen festmachen: Hürth-Rockt e.V. hat nun über 70 Mitglieder. Darunter befinden sich viele junge Bands, wie die Formationen 08/16, Catnip, Godswill, das Hürther Parlament, die Psychodelic Teaspoons und The Velvet Plastic Project. Auch die traditionellen JuZE Konzerte wurden stetig programmatisch erweitert. So fand im April 2007 erstmals ein Hip Hop Jam statt, der großen Anklang bei den Besuchern und den Hip Hop Formationen fand. Erstmalig bereicherte die Musikinitiative den Hürther Karneval. Am Zugweg des Efferener Karnevalszug spielte eine Vereinsformation die beliebtesten Karnevalsschlager vor mehr als 80 begeisterten Jecken. Darüber hinaus wurden wichtige Partner für den Verein gewonnen, die durch ihr Sponsoring die Arbeit des Vereins unterstützen.

2008

Schon am 30.11.2007 feierte die Musikinitiative ihr fünfjähriges Jubiläum und blickt auf eine sehr gelungene Zeit zurück.
Auch 2008 stand das Open Air Festival Rock am Teich im Fokus der ehrenamtlichen Vereinsarbeit. Mit über 700 Besuchern und einer großartigen Atmosphäre war Rock am Teich 2008 das herausragende Event des Jahres. Damit hat Hürth gezeigt wie lebendig die lokale Musikszene ist.

Die traditionellen Veranstaltungen wurden in ihrer Intensität weiter durchgeführt. Darüber hinaus sind Viele der jüngeren Mitglieder in die Vorstandsarbeit eingeführt worden, damit die Vereinsarbeit zukünftig erfolgreich weiter voran getrieben werden kann.

2009

Auf der Jahreshauptversammlung 2009 wurde der vierte Vorstand von Hürth-Rockt e.V. ins Amt gehoben und setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

1. Vorsitzender: Michael Holz
2. Vorsitzender: Robert Geisler
Geschäftsführer: Anselm Kunstein
Schriftführerin: Feli Seitz
Kassenprüfer: Lukas Diehl
Kassenprüfer: Timo Glüge

Seit Amtsantritt ist viel geschehen. Ein Musiksampler ist erschienen, die Mitgliederzahlen explodieren, die Vereinsidentität wird durch erhebliche Vereinheitlichung von Design und Erscheinen gestärkt und mit Blick auf Rock am Teich 2009 fiebert man jetzt schon dem großten Ereignis des Jahres entgegen, welches sich als Bestätigung all dieser ehrenamtlichen Tätigkeiten herausstellen wird. Das Schiff Hürth-Rockt e.V. wird weiter auf Erfolgskurs bleiben und mit Spannung und Engagement in die Zukunft blicken.